Danke, Helma Orosz!

Schirmherrin Helma Orosz

Im Jahr 2015 übernahm die frühere Dresdner Oberbürgermeisterin und ehemalige Sächsische Sozialministerin Helma Orosz die Schirmherrschaft über den Sonnenstrahl e. V. Dresden. Als ehemalige Krebspatientin, die die vielschichtigen Probleme dieser Erkrankung erlebt hat, brachte sie ihre eigenen Erfahrungen in dieses Ehrenamt ein und gab die Unterstützung, die sie selbst während ihrer Erkrankung erfahren durfte, an andere weiter. Nach fünf Jahren tatkräftigen Engagements für die Belange krebskranker Kinder und ihrer Familien endet nun ihre Amtszeit.

Aufgrund ihres vormaligen Wirkens in Politik und Gesellschaft und ihrer Bekanntheit hat Helma Orosz unser Anliegen, krebskranke Kinder und ihre Familien aktiv und professionell zu unterstützen, in die Öffentlichkeit getragen. Mit Überzeugungskraft hat sie uns so manche Tür geöffnet. Dank ihrer sprachlichen Gewandtheit hat sie Menschen dazu gebracht, sich für unsere Sache einzusetzen, und mit ihrer Präsenz hat sie unseren Veranstaltungen noch mehr Würde verliehen.

Wir sind dankbar für jeden vermittelten Kontakt, für die Reden, die sie beim Benefizkonzert und zu anderen Gelegenheiten gehalten hat, aber zum Beispiel auch für ihr Geschick in der Verhandlung mit Partnern. Mit der Teilnahme an Familienfahrten, Weihnachtsfeiern und anderen Veranstaltungen hat sie den Kontakt zu Betroffenen gesucht, um sich ein Bild von deren Schicksal zu machen. Sie hatte immer ein Ohr für die Nöte und Sorgen der Familien.

Durch ihr großartiges Engagement wirkt ihre Schirmherrschaft nachhaltig auch über deren Ende hinaus. Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und insbesondere unserer Sonnenstrahl-Familien danken wir Helma Orosz von ganzem Herzen für die vergangenen fünf Jahre und wünschen ihr alles Gute!


Der Vorstand

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 2?