Das war die 1. Küchenparty

Mit einem Spendenergebnis von 50.000 Euro feierte die erste Küchenparty eine ebenso gelungene wie erfolgreiche Premiere im Kastenmeiers. Das Fundraising-Event knüpfte an das Konzept der Koch-Gala an, auf der innerhalb von fünf Jahren 166 000 Euro gesammelt wurden. Die Spendensumme der Küchenparty hat den Vorjahresrekord der Koch-Gala sogar um 6000 Euro übertroffen und die Gesamtsumme auf 216.000 Euro erhöht. Mit dem Geld unterstützt der Verein Forschungsprojekte zum Thema Krebs im Kindesalter am Universitätsklinikum Dresden. Sie untersuchen, wie man die Nebenwirkungen von Therapien oder Medikamenten lindern kann und wie Spätfolgen weitgehend vermieden werden. Die Vorsitzende des Sonnenstrahl e.V. Andreas Führlich ist glücklich über den Erfolg der Küchenparty: „Wir sind heute wieder ein großes Stück weiter gekommen in der Verbesserung der  Behandlung von Krebs im Kindesalter. Dafür ein großes Dankeschön an den Gastgeber Gerd Kastenmeier und alle Partner, die diesen genussvollen Abend gestaltet haben.“  

Das neue Konzept der Küchenparty brachte die rund 175 Gäste der Veranstaltung ins Schwärmen. Gastgeber Gerd Kastenmeier hatte erstmals mehr als 20 Partner eingeladen, ihre kulinarischen Spezialitäten, Weine und Edelbrände wie auf einem Markt zu präsentieren. Sie verführten die Gäste zu einem Genussbummel vom Crevettencocktail zum Parmesanschaumsüppchen, vom Gotteslachs zum Kalbsbäckchen, vom „Schwarzwälder Kirschtörtchen 2.0“ bis zum milden Ziegenkäse von der Loire. Die SonderBar hatte einen besonderen Cocktail kreiert – den frisch-fruchtigen „Mutmacher- Cocktail“, der den „Sonnenstrahl“ künftig bei weiteren Veranstaltungen begleiten soll. Dazu gab es Livemusik von Sylvi Piela, und zu späterer Stunde legt ein DJ auf.

Zahlreiche Prominente engagierten sich als Verkäufer der Tombolalose, darunter die Moderatoren Anja Koebel und Peter Escher, Karat-Sänger Claudius Dreilich und Fußballer Benjamin Kirsten.

Aufgestockt wurde das Spendenergebnis durch eine spontane Aktion des Künstlers Eddie Wölfl. Seine Fotografien von internationalen Stars wie Michael Jackson und Stevie Wonder schmücken noch bis März die Wände des „Kastenmeiers“. Der Fotograf, der selbst an Krebs erkrankte, spendete von allen auf der Küchenparty verkauften Bildern die Hälfte des Erlöses für den „Sonnenstrahl“.

Impressionen der 1. Küchenparty gibt es hier.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?